12.11.2020 Klassische Martinsgans

Klassische Martinsgans

Martin Küppers vom Geflügelhof Küppers findet, dass eine Martinsgans einfach in den November gehört. Auch wenn wir dieses Jahr nicht wie gewohnt St. Martin feiern können.

  • 1 Gans, küchenfertige (zirka 5 kg) vom Geflügelhof Küppers
  • 250 g Backpflaumen  (vorher einweichen)
  • 500 g Äpfel
  • 2 EL Zucker
  • 5 EL trockenes, geriebenes Brot (Vollkorn)
  • 2 cl Weinbrand oder Cognac
  • Zimt
  • 4 EL Sahne
  • 1 EL Mehl
  • 3 EL Apfelmus
  • Salz
  • Pfeffer

 

Vorbereitung der Füllung:

  1. Die eingeweichten Trockenpflaumen entsteinen
  2. Äpfel schälen, entkernen und zerkleinern
  3. Pflaumen und Äpfel miteinander vermengen und
  4. mit Zucker, geriebenem Vollkornbrot, Zimt und Weinbrand abschmecken.

Zubereitung der Gans:

  1. Die Gans sorgfältig waschen und trocknen.
  2. Nur von innen salzen.
  3. Die Gans mit der vorbereiteten Füllung füllen und an der offenen Seite zunähen.
  4. Vor dem Braten:  In die Fettfangschale (die im Backofen unter der Gans platziert wird) etwa 3 Tassen Wasser und einen geteilten Apfel geben.
  5. Die gefüllte Gans auf einen Bratrost legen und alles in den vorgeheizten Ofen auf die unterste Schiene schieben.
  6. Bei 200°C bis zu 3 Stunden langsam braten und gelegentlich mit dem Bratensaft begießen.
  7. Nach der halben Bratzeit einige Male unterhalb der Keule in die Haut stechen, damit das Fett ausbraten kann.
  8. 10 Minuten vor Ende der Garzeit die Gans mit kaltem Salzwasser bestreichen und bei 250°C knusprig braten.

Zubereitung der Soße:

  1. Die in der Fettpfanne befindliche Tunke mit Wasser verlängern, mit Sahne und Mehl binden und mit Apfelmus, Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. 10 Minuten aufkochen lassen.
  3. Die Fäden entfernen und die Gans tranchieren.
    Dazu Kartoffel- oder Semmelknödel und Blaukraut servieren.
Zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.