30. Juni 2022 Benjamin Heeke & Kristof Lange

Benjamin Heeke & Kristof Lange

„Wir stehen für Nachhaltigkeit und Regionalität. liba und Münster sind untrennbar miteinander verbunden.“

  • Fünf Freunde entwickeln in Münster Limonade für die Region
  • Geschmacksrichtungen Kola, Kirsche, Orange, Zitrone, Limette und Mate
  • Keine Limonade gleicht der anderen

Fünf Freunde heißt nicht nur eine beliebte Kinderbuchreihe. Es gibt sie auch in Münster, wo fünf Freunde eine zu hundert Prozent vegane Limonade produzieren, von der keine Sorte der anderen gleichen soll. „Wir bringen richtig leckere Limonaden in den Verkehr“, schwärmt Benjamin Heeke, einer der fünf Limo-Entwickler: „Orientiert haben wir uns dabei an beliebten, klassischen Geschmacksrichtungen, sie aber mit unserem Charakter optimiert.“

„liba“ heißt das frische Getränk, das die Fünf heute in den Geschmacksrichtungen Kola, Kola ohne Zucker, Kola Orange, Kirsche, Orange, Zitrone, Limette und Mate auf den Markt bringen. Ausschließlich in Glasflaschen, denn sie wollen dabei so nachhaltig wie möglich sein und weder um jeden Preis noch ins Unendliche wachsen. „Wir wollen in unserer Region gut sein, das reicht uns“, sagt Benjamin Heeke. Das heißt für ihn, sich zuerst um das Münsterland und die Stadt Münster zu kümmern.

Aber liba geht noch einen Schritt weiter. „Produkte aus der Region müssen auch eine hohe Wertigkeit haben“, fordert Benjamin Heeke. Schließlich seien die ganzen Vorteile regionaler Produkte nichts wert, wenn die Qualität nicht stimmt: „Deshalb füllen wir die liba Kola und die liba Limonaden bei der Haaner Felsenquelle zwischen Düsseldorf und Wuppertal ab.“ Dort habe liba ein hervorragendes natürliches Mineralwasser gefunden, das mit wertvollen Mineralien versetzt ist und zu den liba-Limonaden passt.

 

 

Zurück