21. Oktober 2020 Familie Bollmann

Familie Bollmann

„Eine artgerechte Tierhaltung und das Arbeiten im Einklang mit der Natur ist uns wichtig. Gemeinsam stellen wir die Weichen für eine lebenswerte Zukunft!“

  • Familienbetrieb seit über 200 Jahren in Hamminkeln-Dingden
  • Freiland-Eier und Kürbisse aus ökologischer Erzeugung
  • Artgerechte Tierhaltung und Gemüseanbau im Einklang mit der Natur

Seit mehr als 200 Jahren lebt die Familie Bollmann in Hamminkeln und bewirtschaftet direkt am Naturschutzgebiet Dingdener Heide einen 132 Hektar großen Hof. Während sie sich in den ersten Jahrzehnten voll und ganz ihren Kühen und frischer Milch widmeten, haben Margret und Wilhelm Bollmann den Betrieb im Jahr 1999 auf Bioland-Landwirtschaft umgestellt. Mit viel Herz, großer Leidenschaft und aus voller Überzeugung stellen sie seitdem gemeinsam mit ihrer Tochter Katharina und den beiden Mitarbeitern Jörn und Johannes hochwertige Freiland-Eier und Kürbisse nach Bioland-Richtlinien her. „Eine artgerechte Tierhaltung und das Arbeiten im Einklang mit der Natur ist uns wichtig“, sagt Wilhelm Bollmann. „Gemeinsam stellen wir die Weichen für eine lebenswerte Zukunft.“

Gesunde und glückliche Hühner legen besonders leckere Eier. Daher leben die 6.500 Legehennen der Bollmanns in mehreren großen, belüfteten Ställen mit überdachten Ausläufen und auf grasgrünen Wiesen. Da auch das richtige Futter den Geschmack ausmacht, setzt die Familie hier auf frisches Wasser und selbstproduziertes Bio-Futter. Für die bestmögliche Kürbis-Qualität führen Margret und Wilhelm Bollmann regelmäßig Qualitätskontrollen durch. Ein Verzicht auf Zusatzstoffe und Pestizide ist für sie selbstverständlich.

Bei Spaziergängen in der Dingdener Heide und im eigenen Garten tanken die Bollmanns Kraft. „Das Leben mit und in der Natur bereitet uns jeden Tag aufs Neue große Freude“, so Margret Bollmann.

Zurück