17. September 2021 Gerd Moog

Gerd Moog

„Nachhaltigkeit ist eine Lebensauffassung, die unsere Arbeit tagtäglich steuert und beeinflusst“ – nicht nur ein Spruch sondern die gelebte Philosophie des Lindenhofs.

  • Seit über 50 Jahren dreht sich in dem familiengeführten Obstbaubetrieb alles um die Qualität der Produkte und die Regionalität.
  • Familie Moog legt Wert auf gute Zusammenarbeit und persönlichen Kontakt zu den belieferten Hofläden, regionalen Supermärkten und Privatkunden.
  • Das Leben mit der Natur prägt die nachhaltige Philosophie des Obsthofes
  • Geprüfte und kontrollierte Qualität, die man schmecken kann

Die Familie Moog betreibt auf ihren Obstplantagen kontrolliert-integrierter Obstanbau. Dieser basiert auf dem Einbezug von Nützlingen, wie zum Beispiel Ohrenkneifern und Bienen, und der Philosophie „so viel wie nötig, so wenig wie möglich“. Daher arbeitet der Lindenhof seit der Gründung mit einer standortgerechten Sortenwahl, ressourcenschonender und bedarfsgerechter Bewässerung, sowie Hagelschutznetzen, die die Bäume nicht nur vor Hagel, sondern auch Schädlingen und Sonnenbrand schützen.

Seit 2020 unterstützt u.a. Gerd Moog als Obstbauer die Uni Bonn bei dem Projekt „Produktivität und Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft“ im Rahmen der Europäischen Innovationspartnerschaft, um die Innovationskraft des deutschen Obstbaus zu stärken.

Um den Kunden des Lindenhofs Qualität, Produktsicherheit und Rückverfolgbarkeit der Äpfel und Birnen garantieren zu können, wird der Betrieb zudem seit 2004 jährlich durch QS-GAP, einem internationalen Qualitätssicherungssystem, geprüft und zertifiziert.

Zurück