19. Februar 2021 Roland & Sebastian Jansen

Roland & Sebastian Jansen

„In unserem Betrieb geschieht alles aus eigener Hand. Wir setzen immer auf Qualität vor Quantität.“

  • „Kartoffeln sind die wohl vielseitigste Beilage, die man sich auf seinem Teller vorstellen kann.“ 
  • Erdäpfel mit einzigartigem Geschmack und besonderer Qualität
  • Schutz des Bodens und dessen Lebewesen

#bauerrolandsbeste“, so präsentieren Roland und Sebastian Jansen, die den Kartoffelhof Jansen in Linnich-Ederen betreiben, auf Facebook stolz ihr Lieblingsprodukt: „Kartoffeln sind die wohl vielseitigste Beilage, die man sich auf seinem Teller vorstellen kann“, sind sie überzeugt. Ob als Bratkartoffel, Pommes, Ofenkartoffel, Kartoffelpüree, Schwenkkartoffel, Salzkartoffel oder wie im Rheinischen Klassiker zu Heiligabend als Kartoffelsalat zeigt die vielseitige Knolle alle ihre Stärken.

Der Kartoffelhof befindet sich inmitten der Jülicher Börde, wo die weithin besten Lössböden Erdäpfel mit einzigartigem Geschmack und besonderer Qualität ermöglichen. Der Familienbetrieb in fünfter Generation umfasst eine Fläche von rund 170 Hektar, auf 80 Hektar bauen Vater Roland und Sohn Sebastian Kartoffeln an: „Wir beschäftigen ganzjährig vier Mitarbeitende und in der Saison nach Bedarf zwei bis drei mehr.“

Neben Kartoffeln ernten sie auch Zuckerrüben, Brotweizen und Futtergerste. Dabei setzen sie auf Qualität vor Quantität. „Das von uns erzeugte Produkt muss unseren eigenen eng gesteckten Erwartungen und Zielen entsprechen“, berichten die beiden Landwirte, die seit zwanzig Jahren mit Edeka verbunden sind. Die Jansens setzen aber auch auf Nachhaltigkeit bei der Bewirtschaftung ihrer Äcker, zum Schutz des Bodens und dessen Lebewesen – etwa durch Anbau von Zwischenfrüchten und Winterbegrünungen, das bodenschonende Befahren und Bearbeiten der Flächen oder einen angepassten Pflanzenschutz.

Zurück